Schönheit ist
machbares Glück

Facelifting - Dankesschreiben einer Kollegin die in München operiert wurde

Diese Kollegin wandte sich an Dr. Funk, als sie und ihr Gatte sich einem Facelifting unterziehen wollten. Und die Kollegin ist beeindruckt, es sind keine Narben zu sehen – und als „Fachkraft“ hat man da einen doch etwas kritischeren Blick.

 

Lieber Herr Funk.

Schon lange möchte ich Ihnen diese kurzen Zeilen zukommen lassen. Sie haben eine fantastische Arbeit geleistet – und als Kollegin bin ich sicherlich etwas kritischer als die anderen.

Ich bin fast jeden Tag von Neuem fasziniert, wenn ich in das Gesicht von xxx blicke. Er sieht wieder super aus! Einfach „erfrischt“. Meine Angst war ja, dass es nicht soooo gelingt, und dass man danach auch noch die verräterischen Narben vor den Ohren sieht und dass dies, angesichts unseres z.T. sehr „bodenständigen“ Freundeskreises (Bergfreunde!) zu peinlichen Fragen führen könnte. Ich muss sagen: Obwohl ohrfrei durch kurze Haare, ist bei xxx nichts, aber auch nichts zu erkennen und dies fasziniert mich um so mehr, da ich selbst bei Michael Douglas die Narben auf Fotos sah und der hat sich sicherlich von einem „besonderen“ Spezialisten operieren lassen!

Natürlich bin ich auch über mein Ergebnis äußerst erfreut, nur fällt’s einem beim Anderen, den man ständig vor Augen hat, mehr auf.

Gesehen hat’s übrigens bei mir einer! Noch nicht einmal meine Helferinnen! Die einzige Frage: „Sind Sie etwas geschwollen?“ Antwort: „Ja, Allergie auf Gesichtscreme.“ Fertig! Bei xxx wurde sein Aussehen mehr kommentiert: „Du siehst irgendwie anders aus“ – Antwort: „Neue Frisur“. – daraufhin: „Das gibt’s ja nicht, die macht dich ja 30 Jahre jünger“ (!!!).

Nochmals vielen Dank für die ausgezeichnete Arbeit.

 


 

 

Sie haben Fragen an uns? Kontaktformular

Anfahrt und Routenplaner